FORTGESCHRITTENEN KURSE III – Kommunikationstraining der DGS X-XII

DGS X
Mit diesem Kurs beginnt die vierte Stufe des Spracherwerbs der DGS. Sie umfasst die Kurse DGS X – XII und konzentriert sich vor allem auf das Trainieren von Kommunikationsfähigkeiten. In zahlreichen Übungen lernen Sie, wie verschiedene lautsprachliche Nebensatzkonstruktionen in DGS ausgedrückt werden können. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vertiefung von gebärdensprachlichen Erzähltechniken; zum Beispiel wie ein schriftlicher Text in DGS ausgedrückt werden kann. Diese Fähigkeit wird auch durch das Üben von Rollen- und Perspektivwechseln verbessert.
Lernziel: Erzähltechnik in der DGS, Variationsmöglichkeiten von Kausalsatz, Finalsatz und Konzessivsatz, Klassifikatoranwendung für Satz-Subjekt, Rollen- und Perspektivwechseltechnik
Kursdauer: 24 Unterrichtseinheiten*, 12 Termine
hier anmelden: KURSTERMINE
______________________________________________________________________________________
DGS XI
In diesem Kurs vertiefen Sie in zahlreichen Übungen wie verschiedene lautsprachliche Nebensatzkonstruktionen in DGS ausgedrückt werden können. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Vertiefen von translatorischen Techniken anhand von Bildergeschichten, Märchen und anderen Texten. Mit Hilfe unterschiedlichste Gebärdensprachfilme wird die Rezeptionsfähigkeit geschult und die Aufnahmefähigkeit sensibilisiert.
Lernziel: Vertiefung Nebensatzkonstruktionen, Erzähltechniken von Bilder-/Textgeschichten, Argumentations- und Diskussionstechnik, Rezeptionstraining von Gebärdensprachfilmen
Kursdauer: 24 Unterrichtseinheiten*, 12 Termine
hier anmelden: KURSTERMINE ______________________________________________________________________________________
DGS XII
Dieser Kurs konzentriert sich vor allem auf die kontrastive Gegenüberstellung von Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache aus grammatikalischer und sprachkultureller Sicht. In der DGS wird die Betonung eines Sachverhaltes beispielsweise durch zwei- bis drei Synonyme oder der Verneinung des Gegenteils ausgedrückt. Das kann im Deutschen wiederum übertrieben wirken. Es wird gezeigt, wie typische Strukturen in der einen Sprache verändert werden müssen, damit die Übertragung eines „Textes“ von einer Sprachmodalität in die andere „natürlich“ wirkt. Zudem gibt es eine Einheit zu Nebensätzen in der DGS.
Lernziel: Rezeptionstraining von DGS-Videos, Situationsabhängige Sprachregister, Kontrastive Linguistik DGS und Deutsch, Übertragen von komplexen Texten in DGS
Kursdauer: 24 Unterrichtseinheiten*, 12 Termine
hier anmelden: KURSTERMINE

*Pro Unterrichtseinheit 45 Min.

ZURÜCK